GroßbritannienGroßbritannien zahlt gefolterten Irakern über 17 Millionen Euro

London (AFP) Großbritannien hat an Opfer von Misshandlungen während des britischen Einsatzes im Irak bislang 14 Millionen Pfund (17,2 Millionen Euro) Entschädigung gezahlt. Das Verteidigungsministerium in London erklärte am Donnerstag, in den vergangenen fünf Jahren hätten 205 irakische Bürger, die von britischen Soldaten gefoltert oder unrechtmäßig festgehalten worden waren, Entschädigungen erhalten. Das Ministerium bestätigte damit einen entsprechenden Bericht der Tageszeitung "The Guardian".

Zur Startseite
 
  • Quelle afp