InternetInstagram streicht nach Nutzer-Aufstand umstrittene Regeländerungen

New York (dpa) - Der zu Facebook gehörende Fotodienst Instagram hat nach einem Nutzer-Aufstand umstrittene Regeländerungen zurückgenommen. Die neuen Passagen zu Werbeplänen würden vorerst komplett gestrichen, schrieb Mitgründer Kevin Systrom in einem Blogeintrag. Anstatt jetzt von den Nutzern Genehmigungen für noch nicht entwickelte Werbedienste einzuholen, werde man erst die Pläne bis zum Schluss durchdenken und dann konkrete Vorschläge machen.

Zur Startseite
 
  • Quelle dpa