FrankreichNach ausgebliebenem Weltuntergang wieder Ruhe in Bugarach

Bugarach (AFP) Nachdem der von Esoterikern für den 21. Dezember ausgerufene Weltuntergang ausgeblieben ist, hat sich im südfranzösischen Dörfchen Bugarach am Wochenende wieder Ruhe eingestellt. Bei winterlichem Sonnenwetter begannen die 200 Einwohner des Pyrenäen-Ortes am Samstag mit den Weihnachtsvorbereitungen. Die Sicherheitskräfte, die den "Magischen Berg" von Bugarach in den vergangenen Tagen weitgehend abgeriegelt hatten, zogen eine Bilanz des Einsatzes. Sie wiesen zehn Wandersleute zurück und fanden bei Verdächtigen eine Machete und eine Gasmaske.

Zur Startseite
 
  • Quelle afp