DeutschlandSchröder traut sich im Haushalt wenig zu

Berlin (AFP) Angesichts der politischen Ambitionen seiner Ehefrau macht sich Altkanzler Gerhard Schröder (SPD) Gedanken über seine Tauglichkeit im Haushalt. Sein Befund fällt dabei eher selbstkritisch aus, wie er der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Montagsausgabe) anvertraute: "Ich werde wahrscheinlich in meinem Leben zu keinem gut funktionierenden Hausmann mehr werden." Sich ein bisschen mehr um die Kinder zu kümmern, sei aber eine wichtige Lebenserfahrung. So entwickle er ein neues Verhältnis zu Kindergarten, Schule und auch zu dem, was fehle - "etwa bei der Kinderbetreuung".

Zur Startseite
 
  • Quelle afp