Washington (AFP) Ein Spross der Kennedy-Familie könnte Nachfolger des designierten US-Außenministers John Kerry im Senat werden. Edward Kennedy, Sohn des verstorbenen langjährigen Senators gleichen Namens, erwäge eine Kandidatur um Kerrys Sitz, sagte sein Bruder Patrick Kennedy, ehemaliger Abgeordneter im Repräsentantenhaus, am Sonntag der Tageszeitung "The Boston Globe". Der 51-Jährige ist auch unter dem Spitznamen Teddy bekannt, leitet ein Finanzunternehmen und gilt als führender Anwalt für Behindertenrechte.