JahreswechselDGB-Chef Sommer kritisiert «weichgespülten Armutsbericht»

Berlin (dpa) - DGB-Chef Michael Sommer hat die umstrittenen Korrekturen im Armuts- und Reichtumsbericht der Regierung zum Anlass für Kritik an der sozialen Lage in Deutschland genommen. Im weichgespülten Armutsbericht ließen sich die Formulierungen zwar schön lesen, Fakten seien es aber nicht, sagte Sommer. In dem vom Bundeskabinett offiziell noch nicht verabschiedeten Bericht wurden aus der ursprünglichen Fassung Feststellungen wie «Die Privatvermögen in Deutschland sind höchst ungleich verteilt» komplett gestrichen.

Zur Startseite
 
  • Quelle dpa