UNUN starten neuen Anlauf für internationalen Waffenhandelsvertrag

New York (dpa) - Die Vereinten Nationen starten einen neuen Anlauf für ein weltweites Abkommen zum Waffenhandel. Nachdem ein solcher Vertrag auf einer Konferenz im Juli geplatzt war, soll es im März ein neues Treffen geben. Dabei soll wieder versucht werden, die Welt auf Vorschriften für das Milliardengeschäft mit Handfeuerwaffen, Granatwerfern, Hubschraubern und Drohnen festzulegen. Die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton begrüßte den Entschluss: Ein international bindender Vertrag sei überfällig.

Zur Startseite
 
  • Quelle dpa