BasketballALBA verliert Zwischenrunden-Auftakt gegen Real

Berlin (dpa) - ALBA Berlin hat das Auftaktspiel der Euroleague-Zwischenrunde gegen Real Madrid mit 63:77 (34:38) verloren. Gegen den 30-fachen spanischen Meister nutzte den Gastgebern in der Berliner O2 World auch die Unterstützung der 11 988 Zuschauer wenig.

Der Basketball-Bundesligist fand kein probates Mittel gegen das Starensemble um NBA-Rückkehrer Rudy Fernandez, der 13 Punkte machte. Albert Miralles (14) und Je'Kel Foster (10) waren die erfolgreichsten Korbschützen für die Berliner. Die meisten Punkte für Real machte Sergio Llull (15) in seinem 100. Euroleague-Einsatz für den spanischen Rekordmeister.

Anzeige

Das erste Viertel kam einer Lehrstunde für die Gastgeber gleich. Dann fand sich ALBA aber besser zurecht und ging kurz vor der Halbzeitpause zum ersten Mal mit 34:33 durch einen Dreier von Heiko Schaffartzik in Führung. Doch die Gäste ließen sich nicht beirren und zeigten gerade in den entscheidenden Momenten ihre große Klasse. Berlin wurde zu 20 Ballverlusten gedrängt, den Spaniern unterliefen nur 9 Turnover.

Für beide Teams war es das fünfte Aufeinandertreffen auf internationalem Parkett, die Bilanz aus Hin- und Rückspielen lautet jetzt 6:3 zugunsten der Spanier. Das Rückspiel der Top16-Runde findet am 22. Februar 2013 in der spanischen Hauptstadt statt.

Zur Startseite
 
  • Quelle dpa