FinanzenStudie: Falsche Vorsorge-Beratung kostet Verbraucher Milliarden

Berlin (dpa) - Schlechte Beratung über Produkte zur privaten Altersvorsorge kommt die Verbraucher teuer zu stehen. Das berichtet die «Berliner Zeitung». Das Blatt zitiert aus einem Gutachten, das von der Grünen-Bundestagfraktion in Auftrag gegeben worden war. Demnach würden Kunden, die eine Kapitallebensversicherung, einen Riester-Vertrag oder eine private Rentenversicherung abgeschlossen haben, jedes Jahr insgesamt bis zu 17 Milliarden Euro verloren gehen. Der größte Teil der Kosten entstehe durch vorzeitige Kündigungen von Verträgen.

Zur Startseite
 
  • Quelle dpa