Ski nordischTour de Ski: Herrmann erneut Vierte

Oberhof (dpa) - Deutschland hat wieder eine Skilangläuferin von Weltformat. Auf der zweiten Etappe der Tour de Ski kam Denise Herrmann aus Oberwiesenthal in Oberhof auf Platz vier.

Über neun Kilometer in der klassischen Technik musste die 24-Jährige lediglich der dreimaligen Toursiegerin Justyna Kowalczyk aus Polen, der Norwegerin Therese Johaug und Anne Kyllönen aus Finnland den Vortritt lassen. Bereits beim Prolog hatte Herrmann Platz vier belegt.

Anzeige

«Ich kann es kaum fassen», sagte Herrmann, die nun zum dritten Mal innerhalb von vier Weltcup-Rennen auf Platz vier landete. Aus der Sprinterin ist eine Allrounderin geworden, die selbst in der klassischen Technik mittlerweile mithalten kann. «Jetzt werden meine Ansprüche höher, zumal am Neujahrstag in der Schweiz ein Sprint auf dem Programm steht», meinte Herrmann vielsagend.

Von den anderen deutschen Damen überzeugten auch Nicole Fessel und ihre Oberstdorfer Vereinskollegin Katrin Zeller als 15. und 19. «Es war ganz schön zäh, wir mussten kämpfen bei diesen Bedingungen», erzählte Zeller, die im Vorjahr Gesamtsechste geworden war und nun wieder eine Top-10-Platzierung anstrebt. «Meine Lieblingsetappen kommen noch», meinte die Oberstdorferin.

Zur Startseite
 
  • Quelle dpa