Paris (dpa) - Ohne Böller und Feuerwerk hat das neue Jahr in Paris begonnen. Pyrotechnik ist in der französischen Hauptstadt seit Jahren verboten. In diesem Jahr gab es aus Sicherheitsgründen auch kein Großfeuerwerk am berühmten Eiffelturm. Dennoch strömten Tausende in das Stadtzentrum, um 2013 willkommen zu heißen. Für diesen Bereich waren strengste Sicherheitsbestimmungen erlassen worden. Gegen die traditionellen Ausschreitungen in der Silvesternacht mit Hunderten brennenden Autos in Städten wie Paris, Marseille oder Straßburg hat das Innenministerium 53 000 Polizisten eingesetzt.