Washington (AFP) Im US-Haushaltsstreit hat das Weiße Haus laut demokratischen Parteikreisen kurz vor Ablauf der Frist am Montag eine Einigung mit den Republikanern erreicht. Laut einem führenden Demokraten verständigte sich Vizepräsident Joe Biden mit dem Chef der Republikaner im Senat, Mitch McConnell, darauf, die Steuern für die reichsten US-Bürger zu erhöhen und Ausgabenkürzungen um zwei Monate zu verschieben. Die Einigung muss demnach nun von beiden Kongresskammern beschlossen werden.