Washington (AFP) Der US-Senat hat den Kompromiss im Haushaltsstreit am Dienstag beschlossen. Die Einigung zwischen dem Weißen Haus und Republikanern sieht vor, die Steuern für die reichsten US-Bürger zu erhöhen und Ausgabenkürzungen um zwei Monate zu verschieben. Im Senat wurde die Einigung mit 89 gegen neun Stimmen angenommen, im Repräsentantenhaus dürfte die Abstimmmung knapper ausfallen.