Ulm (dpa) - Bei einer Massenkarambolage südlich von Ulm sind in der Silvesternacht drei Menschen ums Leben gekommen. Zwölf Autos seien in den frühen Morgenstunden auf der Bundesstraße 30 in Höhe von Ulm-Donaustetten ineinander gefahren, teilte die Polizei mit.

Ein 80 Jahre altes Ehepaar aus Ulm und ein 20-Jähriger aus dem Kreis Biberach starben. Außerdem wurden drei Menschen schwer und 13 weitere leicht verletzt. Der genaue Unfallhergang sei bislang unklar. Offen sei auch, ob Nebel eine Rolle gespielt habe.

Die Bundesstraße bleibt voraussichtlich noch bis in den späten Vormittag komplett gesperrt.