ParteienMerkel lehnt Zweitstimmenkampagne für FDP ab

Wilhelmshaven (dpa) - Die Union liegt in Umfragen bei 40 Prozent. Doch die schwächelnde FDP ist mit Umfrageergebnissen unter der Fünf-Prozent-Marke kein sicherer Koalitionskandidat. CDU-Chefin Angela Merkel lehnt aber trotz der schlechten Werte für die Liberalen eine Zweitstimmenkampagne für den Koalitionspartner vor der Landtagswahl in Niedersachsen ab. Natürlich kämpfe jede Partei erst einmal für einen starken Anteil der eigenen Partei, sagte sie in Wilhelmshaven. Dort kam am Abend der neue CDU-Bundesvorstand zu einer Jahresauftaktklausur zusammen.

Zur Startseite
 
  • Quelle dpa