London (AFP) Die britische Regierung macht gegen das Sterben der traditionellen Pubs in Großbritannien mobil. Wirtschaftsminister Vince Cable stellte am Dienstag eine Initiative der Regierung vor, welche die Pub-Besitzer vor zu hohen Pacht- und Bierpreisen schützen soll. Die als "Pubcos" bezeichneten Großunternehmen besitzen tausende Bars und Pubs; vielerorts entziehen sie durch zu hohe Bierpreise und Exklusivverträge den Pächtern die wirtschaftliche Lebensgrundlage.