WintersportFreestyler können in Lake Placid nicht mithalten

Lake Placid (SID) - Die deutschen Ski-Freestyler haben beim Buckelpisten-Weltcup im amerikanischen Lake Placid die Top-Platzierungen klar verpasst. Als beste Starterin des Deutschen Skiverbandes (DSV) belegte Laura Grasemann (Wiesloch) den 23. Rang und landete damit zwei Plätze vor Katharina Förster (Weiler-Simmerberg). Marina Kaffka (Gaißach) schied aus. Platz eins sicherte sich Olympiasiegerin Hannah Kearney (USA).

Bei den Männern fuhren die DSV-Teilnehmer im Olympia-Ort von 1932 und 1980 ebenfalls auf die hinteren Plätze. Arwed Loth (Aschau/36.), Manuel Brambrink (Pfronten/40.) und Marc Jimenez-Weese (Wiesloch/52.) verpassten die Finalrunde der besten Zwölf deutlich, Pirmin Kaufmann (Garmisch) kam beim Triumph des Kanadiers Mikael Kingsbury nicht ins Ziel.

Anzeige
Zur Startseite
 
  • Quelle sid