FrankreichJustiz: Zwei Festnahmen nach Ermordung von drei Kurdinnen in Paris

Paris (AFP) Im Zusammenhang mit der Ermordung von drei kurdischen Aktivistinnen in Paris hat die französische Polizei zwei Verdächtige festgenommen. Wie am Freitag aus Justizkreisen in Paris zu erfahren war, sollen die beiden Festgenommenen zu den Vorfällen in der Nacht zum 10. Januar verhört werden. Die drei Aktivistinnen, darunter eine Mitgründerin der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK), waren im Kurdischen Informationsbüro in Paris tot aufgefunden worden. Der Zugriff sei bereits am Donnerstag erfolgt, hieß es von Seiten der Justiz. Was genau den Verdächtigen vorgeworfen wurde, blieb zunächst unklar.

Zur Startseite
 
  • Quelle afp