GroßbritannienMit Schülerin durchgebrannter Brite plädiert auf unschuldig

London (AFP) Der mit seiner minderjährigen Schülerin durchgebrannte britische Mathelehrer hat den Vorwurf der Kindesentführung zurückgewiesen. Vor einem Gericht im englischen Sussex plädierte der 30-Jährige am Freitag auf nicht schuldig. Der inhaftierte Mathelehrer wurde per Videoverbindung zu der Anhörung zugeschaltet, seine Untersuchungshaft wurde anschließend aufrecht erhalten. Der Prozess gegen ihn soll im Juni beginnen.

Zur Startseite
 
  • Quelle afp