UNOSondergesandter Brahimi zeichnet düsteres Bild von Lage in Syrien

New York (AFP) Der internationale Syrien-Sondergesandte Lakhdar Brahimi hat ein düsteres Bild der Lage in dem Bürgerkriegsland gezeichnet. In einer Sitzung des UN-Sicherheitsrats am Dienstag in New York sagte Brahimi nach Angaben von Diplomaten, dass Syrien vor den Augen der Weltgemeinschaft "auseinanderbricht". Der Sicherheitsrat müsse endlich handeln, um das "noch nie dagewesene Ausmaß des Schreckens" in dem arabischen Land zu beenden. Brahimi berichtete laut Diplomaten, dass seine Gespräche für eine politische Lösung des Konflikts "keine Forschritte" machten.

Zur Startseite
 
  • Quelle afp