Innere SicherheitKriminalbeamte: Deutscher Mali-Einsatz erhöht Anschlagrisiko

Berlin (dpa) - Die Beteiligung der Bundeswehr am Mali-Einsatz erhöht aus Sicht des Bundes Deutscher Kriminalbeamter die Gefahr islamistischer Anschläge. Ähnlich wie 2006, als die Bundeswehr erstmalig die internationale Schutztruppe ISAF in Afghanistan befehligte, werde der Einsatz der Bundeswehr in Mali die islamistischen Kräfte in der Bundesrepublik Deutschland auf den Plan rufen, warnte BDK-Bundeschef André Schulz. Das Bundesinnenministerium hatte dagegen auf dpa-Anfrage erklärt, die Unterstützung für den Militäreinsatz in Mali bringe keine erhöhte Terrorgefahr.

Zur Startseite
 
  • Quelle dpa