GroßbritannienKinderrechtsaktivistin Malala übersteht schwierige Operation

London (AFP) Die bei einem Taliban-Anschlag schwer verletzte Kinderrechtsaktivistin Malala Yousafzai hat eine weitere komplizierte Operation am Kopf überstanden. Wie das Queen-Elizabeth-Krankenhaus im englischen Birmingham am Sonntag mitteilte, wurde der 15-Jährigen am Samstag eine Titanplatte in den Schädel eingesetzt, die ihr Gehirn schützen soll. Den Ärzten zufolge wurde ihr außerdem ein kleines elektronisches Gerät ins Ohr implantiert, mit dem sie wieder hören lernen kann. Die Mediziner seien "sehr zufrieden" mit ihrer Erholung nach dem fünfstündigen Eingriff, sagte eine Kliniksprecherin.

Zur Startseite
 
  • Quelle afp