Brüssel/Teheran (AFP) Die nächsten internationalen Verhandlungen über das umstrittene iranische Atomprogramm finden am 26. Februar in Kasachstan statt. Das teilten die Europäische Union und die iranische Regierung übereinstimmend am Dienstag mit. Die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton hoffe, dass "die Gespräche produktiv sein werden und konkrete Fortschritte auf dem Weg zu einer Verhandlungslösung erreicht werden können", sagte ein Sprecher in Brüssel.