Doha (dpa) - Karl-Heinz Rummenigge fordert im Fußball-Wettskandal eine «lückenlose» Aufklärung. Der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern plädiert zugleich für eine harte Bestrafung überführter Betrüger. Es gehe um die Glaubwürdigkeit des Fußballs, sagte Rummenigge der dpa. Das Thema schlage auch bei der aktuellen Vollversammlung der Europäischen Club-Vereinigung in Katar «hohe Wellen. Wenn die Leute ins Stadion gehen, müssten sie wissen, dass dort alles sauber und seriös vor sich gehe, so Rummenigge.