London (AFP) Mehr als fünf Jahrhunderte nach dem Tod von Richard III. haben Forscher das Gesicht des englischen Königs nachgebildet. Wissenschaftler präsentierten am Dienstag ein dreidimensionales Modell, das auf der Grundlage des jüngst ausgegrabenen Schädels des Monarchen angefertigt wurde. Das nachgebildete Antlitz könnte möglicherweise dazu beitragen, das Bild Richard III. als Bösewicht zu korrigieren.