Tokio (AFP) Das japanische Walfangprogramm kostet die Steuerzahler des Landes nach Angaben von Tierschützern jährlich umgerechnet rund sieben Millionen Euro. Die Wal-Industrie des Landes sei seit mehr als zwei Jahrzehnten ein Verlustgeschäft, erklärte Patrick Ramage vom Internationalen Tierschutz-Fonds (IFAW) am Dienstag. Die Kosten für Einsatz und Unterhalt der Walfangflotte seien wesentlich höher als die Einnahmen aus dem Verkauf des Walfleisches.