Schladming (dpa) - Die erste Entscheidung bei den alpinen Ski-Weltmeisterschaften ist für die Damen zu einer kleinen Geduldsprobe geworden.

Der für 11.00 Uhr angesetzte Super-G am Dienstag musste wegen schlechter Sicht wiederholt verschoben werden. Nebel behinderte die Sicht. Der deutsche Alpin-Direktor Wolfgang Maier ließ verlauten, die Piste sei aber gut.

Homepage WM