New York (dpa) - Das Treppenhaus des Empire State Buildings in New York wird am Mittwoch (6. Februar) um 20 Uhr Ortszeit (2.00 Uhr MEZ) zur Wettkampfstrecke. Zum 36. Mal kämpfen Treppenläufer beim «Empire State Building Run-Up» darum, die 86 Stockwerke und 1576 Stufen am schnellsten hinauf zu sprinten.

Mit dabei ist auch der Deutsche Thomas Dold, der den Lauf zum achten Mal in Folge für sich entscheiden will. Im Vorjahr erreichte der Diplom-Ökonom aus Steinach (Baden-Württemberg) die Aussichtsplattform in 320 Metern Höhe in zehn Minuten und 28 Sekunden. Er war damit etwas langsamer als 2011, als er nach zehn Minuten und zehn Sekunden oben ankam.

Trotz seiner vielen Siege sei er bei jedem Start in der Lobby des Wolkenkratzers aufs Neue aufgeregt. «Ich werde auch dieses Jahr nervös sein», sagte der 28-Jährige im Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa. Ebenfalls mit im Rennen ist der Deutsche Christian Riedl (32), der Dold 2012 dicht auf den Fersen war: Riedl belegte mit acht Sekunden Verzögerung den zweiten Platz.

Dold, der auch Weltmeister im Rückwärtslaufen ist, hat mit sieben gewonnen Rennen im Empire State Building die meisten Siege geholt. Es sei immer wieder beeindruckend, nach dem Ziel das Lichtermeer der Millionenstadt betrachten zu können, sagte der Sportler. Den gleichen Blick genießen jährlich auch mehr als eine Million Besucher - indem sie sich bequem per Aufzug nach oben fahren lassen.

Thomas Dold

Empire State Building Run-Up