BundesländerKritik an Klage Bayerns und Hessens gegen Länderfinanzausgleich

Berlin (dpa) - Bayern und Hessen stoßen wegen ihrer Klage gegen den Länderfinanzausgleich weiter auf Kritik. Nordrhein-Westfalens Landesregierung will zwar am jetzigen System festhalten, sie sieht aber Korrekturbedarf für die Zeit nach 2019. In der nächsten Vertragsperiode müssten die Mittel nach dem tatsächlichen Bedarf vergeben werden, nicht nach der Himmelsrichtung, sagte Finanzminister Norbert Walter-Borjans den «Ruhr Nachrichten». Gestern hatten Bayern und Hessen ihre Klage gegen den Finanzausgleich auf den Weg gebracht.

Zur Startseite
 
  • Quelle dpa