GewerkschaftenDGB fordert Sonderprogramm für junge Leute ohne Beruf

Saarbrücken (dpa) - Der Deutsche Gewerkschaftsbund fordert ein Sonderprogramm zur Qualifizierung von jungen Erwachsenen ohne Berufsabschluss. Bisher gebe es keine ausreichenden Initiativen, um ungelernte jüngere Erwachsene in ihrem Erwerbsverlauf zu stabilisieren, sagte der Arbeitsmarktexperte beim DGB-Bundesvorstand, Wilhelm Adamy, der «Saarbrücker Zeitung». Nach einer DGB-Untersuchung sei in der Altersgruppe zwischen 25 und 34 Jahren jeder Sechste ungelernt, das sind etwa 1,5 Millionen Menschen.

Zur Startseite
 
  • Quelle dpa