GolfGolfprofi Kieffer gibt Spitzenposition wieder ab

Johannesburg (SID) - Der Düsseldorfer Golfprofi Maximilian Kieffer durfte sich beim Europa-Tour-Turnier in Johannesburg nur wenige Stunden über seine Führung freuen. Der 22-Jährige spielte am zweiten Tag der mit 1,3 Millionen Euro dotierten Joburg Open in Südafrika eine 72 und fiel mit 135 Schlägen auf den elften Platz zurück. Am Donnerstag hatte Tour-Neuling Kieffer mit einer 63 geglänzt.

Weiter vorn ist der Südafrikaner Richard Sterne, der sich mit 128 Schlägen Platz eins nun mit seinem Landsmann Trevor Fisher Jnr. teilt. Am Cut nach zwei Runden scheiterte Moritz Lampert (St. Leon-Rot), der mit 147 Schlägen (73+74) lediglich auf Position 172 lag.

Anzeige

Kieffer musste am Freitag bereits um 6.50 Uhr auf die Runde. Zu früh offenbar. Denn nach den 18 gespielten Löchern sagte der Rheinländer: "Beim Abschlag an der 16 bin ich fast eingeschlafen." Kieffer hat den ebenfalls aus Düsseldorf stammenden Martin Kaymer als sein Idol ausgemacht. Dessen großartige Erfolge hätten ihn inspiriert. "Vor sechs Jahren lagen Major-Siege für deutsche Golfprofis noch außer Reichweite. Als Martin es geschafft hat, hat er gezeigt, was mit harter Arbeit möglich ist", sagte Kieffer.

Zur Startseite
 
  • Quelle sid