GroßbritannienMalala nach Schädel-OP aus englischem Krankenhaus entlassen

London (AFP) Die bei einem Taliban-Anschlag schwer verletzte pakistanische Kinderrechtsaktivistin Malala Yousafzai ist aus dem Krankenhaus entlassen worden. Nach einer Schädeloperation am vergangenen Wochenende habe sie das Queen-Elizabeth-Krankenhaus im zentralenglischen Birmingham verlassen, wie ein Sprecher der Einrichtung am Freitag mitteilte. Ihre Ärzte hatten demnach am Donnerstag festgestellt, dass Malalas Genesung weit genug fortgeschritten sei.

Zur Startseite
 
  • Quelle afp