Paris (AFP) Im Zuge der Vorermittlungen wegen des Verdachts des Steuerbetrugs gegen Frankreichs Haushaltsminister Jérôme Cahuzac ist der Politiker laut einem Medienbericht entlastet worden. Cahuzac habe keinerlei Konten bei der Schweizer Bank UBS seit 2006 gehabt, weder auf seinen Namen noch über ein Unternehmen, berichtete die Sonntagszeitung "Journal du Dimanche" unter Berufung auf das Umfeld von Wirtschafts- und Finanzminister Pierre Moscovici. Dies teilten demnach die Behörden in Bern der Pariser Staatsanwaltschaft mit, die die Vorermittlungen gegen Cahuzac führt.