Frankfurt am Main (AFP) Das Bundesamt für Naturschutz (BfN) hat sich für eine Deckelung der Maisproduktion in Deutschland ausgesprochen. Ein Maisanteil von mehr als 50 Prozent der Ackerfläche in vielen Anbauregionen sei nicht mehr vertretbar, sagte BfN-Präsidentin Beate Jessel der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Montagsausgabe). "Dort entstehen ökologische Wüsten ohne Bodenleben, Rückzugs- und Nahrungsräume verschwinden." Der Anbau von Biomasse müsse deshalb notfalls begrenzt werden, forderte Jessel.