Berlin (dpa) - Die SPD wirft der Bundesregierung ein Durcheinander in der Debatte über eine Strompreisbegrenzung vor und lehnt die Kompromisssuche vorerst ab. Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier schrieb in einer Antwort auf ein Dialogangebot von Umweltminister Peter Altmaier, die SPD-Fraktion erwarte zunächst eine abgestimmte Position von Schwarz-Gelb. Zunächst schlage Altmaier ein Konzept für ein Einfrieren der Ökostromumlage vor - dann lanciere Wirtschaftsminister Philipp Rösler über Medien ein eigenes Konzept.