Philadelphia (dpa) - Es ist eines der dicksten Geschäfte aller Zeiten in der US-Medienbranche: Der Mischkonzern General Electric verkauft für fast 17 Milliarden Dollar seine restlichen Anteile am Unterhaltungskonglomerat NBC Universal. Käufer ist der Kabelnetzbetreiber Comcast, der bereits 51 Prozent hält und damit zum Alleineigentümer aufsteigt. Zu NBC Universal gehören nicht nur große Fernsehkanäle, sondern auch das Hollywoodstudio Universal Pictures und mehrere Vergnügungsparks.