RusslandMehr als 400 Verletzte bei Meteoritenregen in Russland

Moskau (AFP) Bei einem Meteoritenregen im russischen Ural sind am Freitag mehr als 400 Menschen verletzt worden. Drei von ihnen seien schwer verletzt, teilte ein Sprecher der örtlichen Vertretung des Innenministeriums laut einer Meldung der Nachrichtenagentur Interfax mit. In sechs Städten der Region seien Schäden registriert worden, fügte der Sprecher hinzu.

Zur Startseite
 
  • Quelle afp