Europäische UnionESA will verstärkt nach kleineren Asteroiden im All suchen

Paris (AFP) Die Europäische Raumfahrtagentur ESA will verstärkt nach kleineren Asteroiden im All suchen, die der Erde gefährlich werden könnten. Bislang seien vor allem große Asteroiden mit einem Durchmesser von mehr als einem Kilometer bekannt, sagte der Leiter des ESA-Weltraumbeobachtungsprogramms SSA, Nicolas Bobrinsky, am Donnerstag der Nachrichtenagentur AFP in Paris. "Die Gefahr geht aber von den kleinen Asteroiden aus, von denen es viel mehr gibt" - wie der Meteorit, durch den in der russischen Region Tscheljabinsk etwa 1000 Menschen verletzt wurden.

Zur Startseite
 
  • Quelle afp