FußballBarca plant Spiel gegen Israelis und Palästinenser

Tel Aviv (SID) - Der spanische Fußball-Rekordmeister FC Barcelona will als Zeichen des Friedes im Nahost-Konflikt ein Freundschaftsspiel gegen eine israelisch-palästinensische Fußball-Mannschaft austragen. Das gab Barca-Präsident Sandro Rosell anlässlich eines Treffens mit dem israelischen Staatspräsidenten Schimon Peres in Tel Aviv/Israel am Donnerstag bekannt.

"Wir möchten mit der palästinensischen und der israelischen Führung die Idee eines Fußballspiels im Zeichen des Friedens vorantreiben", sagte Rosell, der nach der 0:2-Niederlage im Achtelfinal-Hinspiel der Champions-League beim AC Mailand direkt nach Israel weitergereist war.

Anzeige

"Der FC Barcelona möchte einen Teil dazu beitragen, um den Dialog zwischen der israelischen und der palästinensichen Gemeinschaft zu stärken." Am Freitag wird Rosell dazu auch Palästinenser-Präsident Mahmud Abbas und Jibril Rajoub, Präsident des Palästinensichen Fußballverbands, treffen.

Wann das Freundschaftsspiel stattfinden soll, gab der Verein nicht bekannt, israelische Medien nannten den 31. Juli als möglichen Termin.

Zur Startseite
 
  • Quelle sid