Bukarest (dpa) - In Rumänien bekleidet erstmals ein ethnischer Deutscher eine hohe politische Führungsposition. Die in dem EU-Land mitregierende Nationalliberale Partei wählte den Siebenbürger Sachsen Klaus Johannis zu ihrem Ersten Stellvertretenden Vorsitzenden. Er ist Bürgermeister der Stadt Sibiu und gilt als einer der erfolgreichsten Rathauschefs des Landes.