Düsseldorf (SID) - Judoka Mareen Kräh (Spremberg) hat beim Grand Prix in Düsseldorf die erste Medaille für den Deutschen Judo-Bund (DJB) geholt. Die 29-Jährige setzte sich in der Klasse bis 52 kg im "kleinen Finale" gegen Birgit Ente aus den Niederlanden durch. René Schneider (Sindelfingen) und Soshin Katsumi (Freiburg) unterlagen in ihren Trostrundenkämpfen in der Klasse bis 73 kg und belegten damit jeweils siebte Plätze.

Größter Hoffnungsträger des DJB beim wichtigsten Turnier auf deutschem Boden ist Dimitri Peters. Der Bronzemedaillengewinner von London tritt am Sonntag in der Klasse bis 100 kg an. Die weiteren drei deutschen Medaillengewinner sind in Düsseldorf nicht am Start. Schwergewicht Andreas Tölzer (Mönchengladbach) und Kerstin Thiele (Leipzig) sind verletzt, Ole Bischof (Reutlingen) hat seine Karriere beendet.