RodelnRodel-Olympiasieger Loch holt Weltcup-Gesamtsieg

Sotschi (dpa) - Olympiasieger Felix Loch hat den Triumphzug der deutschen Rodler im vorolympischen Winter komplettiert und sich erneut den Weltcup-Gesamtsieg gesichert.

Dem viermaligen Weltmeister reichte beim Saisonfinale im russischen Sotschi ein sechster Platz, um wie schon im Vorjahr die Gesamtwertung für sich zu entscheiden. «Das fühlt sich schon sehr schön an», sagte Loch. Es siegte der Thüringer Andi Langenhan, der sich mit seinem siebten Weltcup-Erfolg noch vor David Möller auf den zweiten Platz der Gesamtwertung vorschob.

Anzeige

Mit dem Erfolg von Loch konnten sich die deutschen Rodler nach allen WM- und EM-Titeln in diesem Winter auch alle Gesamtsiege im Weltcup sichern. Bei den Frauen fuhr Weltmeisterin Natalie Geisenberger erstmals zum Gesamtsieg, bei den Doppelsitzern lagen Tobias Wendl und Tobias Arlt nach sieben Siegen in neun Rennen deutlich vorn. Auch in der bei den Winterspielen 2014 erstmals olympischen Team-Staffel siegten die Deutschen.

«Die Saison war sicherlich phänomenal», zog Bundestrainer Norbert Loch rundum zufrieden Bilanz. Auch der Auftritt auf der neuen Olympia-Bahn von Sotschi, auf der Tatjana Hüfner und Wendl/Arlt für deutsche Siege gesorgt hatte, ließ Loch zuversichtlich auf das Großereignis im kommenden Winter blicken. «Wir wissen, wir können hier mithalten. Wir können auf dieser Bahn gut fahren.»

Zur Startseite
 
  • Quelle dpa