DeutschlandOpel und IG Metall einigen sich auf Zukunftsplan

Frankfurt/Main (AFP) Die IG Metall hat sich mit dem kriselnden Autohersteller Opel auf einen Zukunftsplan für die deutschen Werke verständigt. Für den bedrohten Ruhrgebietsstandort Bochum sehe die Vereinbarung vor, dass auch nach dem Ende der Autoproduktion ab Ende 2016 dort "weiterhin mindestens eine vierstellige Zahl hochwertiger Industriearbeitsplätze erhalten bleiben solle", teilte die IG Metall am Donnerstag in Frankfurt am Main mit. Der Betrieb solle von drei auf zwei Schichten umgestellt werden, wofür 700 Beschäftigten Abfindungen angeboten würden. Im Werk Bochum arbeiten 3300 Menschen.

Zur Startseite
 
  • Quelle afp