NahostRegierungskreise: Mehr Zeit für Regierungsbildung in Israel

Jerusalem (AFP) Die Verhandlungen über die Regierungsbildung in Israel gehen in die Verlängerung: Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu werde eine zweiwöchige Fristverlängerung für die laufenden Koalitionsverhandlungen beantragen, verlautete am Donnerstag aus Regierungskreisen in Jerusalem. Die vierwöchige Frist endet offiziell am Samstag. Nach der Wahl vom 22. Januar hatte Präsident Schimon Peres dem Wahlsieger Netanjahu am 2. Februar den Auftrag zur Regierungsbildung erteilt.

Zur Startseite
 
  • Quelle afp