Boston (SID) - Die Erfolgsserie von Dennis Seidenberg und den Boston Bruins in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL hält an. Am Samstag kam der Meister von 2011 zu einem 3:2-Erfolg gegen die Tampa Bay Lightning und feierte so seinen sechsten Sieg nacheinander. Mit 30 Punkten sind die Bruins drittstärkste Kraft der Liga und führen die Tabelle im Osten an. Verteidiger Seidenberg stand 21:02 Minuten auf dem Eis.

Ihren dritten Sieg in Folge fuhren Christian Ehrhoff und Jochen Hecht mit den Buffalo Sabres ein. Die Sabres bewiesen erneut Nervenstärke und setzten sich gegen den dreimaligen Stanley-Cup-Sieger New Jersey Devils mit 4:3 nach Penaltyschießen durch. Zuletzt hatte Buffalo bei den Florida Panthers um Marcel Goc mit dem gleichen Ergebnis gewonnen.

Besonderen Grund zur Freude hatte Hecht, der im Schlussdrittel zum 3:2 traf und seinen ersten Saisontreffer erzielte. Ehrhoff blieb ohne Scorerpunkt. Alexander Sulzer, der dritte Deutsche in Reihen der Sabres, fehlt nach wie vor verletzungsbedingt. Auch Buffalos Topscorer Thomas Vanek stand verletzungsbedingt nicht zur Verfügung. Das Team von Interimstrainer Ron Rolston liegt im Osten auf dem zwölften Rang.

Das Schlusslicht der Conference bilden die Panthers, die bei den Carolina Hurricanes mit 2:6 verloren. Goc legte in der Schlussminute des zweiten Drittels mit seiner fünften Vorlage zum 2:5 durch Filip Kuba auf. Ohne Torhüter Thomas Greiss setzten sich die San Jose Sharks gegen die Nashville Predators mit 2:1 durch.