Köln (SID) - Der deutsche Meister Thüringer HC hat nach dem Sieg im Spitzenspiel bei Vizemeister Buxtehuder SV die Tabellenspitze in der Handball-Bundesliga der Frauen übernommen. Der THC gewann mit 24:16 und verdrängte damit den punktgleichen BSV aufgrund der besseren Tordifferenz von Platz eins. Erfolgreichste Werferinnen der Gäste waren Nationalspielerin Nadja Nadgornaja und die Österreicherin Sonja Frey mit jeweils sieben Toren. Für den weitgehend ideenlos agierenden Buxtehuder SV trafen Kapitän Isabell Klein, Friederike Lütz, Jana Stapelfeldt und Lone Fischer je dreimal.

Am Tabellenende bleiben die Bad Wildungen Vipers nach dem 25:32 gegen Bayer Leverkusen abgeschlagen Letzter. Ein wichtiger Sieg im Kampf um den Klassenerhalt gelang den Vulkan Ladies Koblenz/Weibern, die das Duell zweier Aufsteiger gegen die TuSsies Metzingen mit 29:28 gewannen.