DeutschlandVerfassungsschutz-Chef will härter gegen Salafisten vorgehen

München (AFP) Der Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, will härter gegen gewaltbereite Islamisten vorgehen. Insbesondere die auf 4500 Mitglieder angewachsene Salafisten-Szene sei "eine ernst zu nehmende Gefahr", sagte der Chef des Inlands-Geheimdienstes dem Nachrichtenmagazin "Focus" laut Vorabmeldung vom Sonntag. "Bei Salafisten sollte der Staat entschieden einschreiten", forderte Maaßen. Ansonsten bestehe die "Gefahr, dass diese Gruppen weiter wachsen". Es sei auch denkbar, dass die Bereitschaft zu Gewalt, darunter auch Anschläge, zunehme.

Zur Startseite
 
  • Quelle afp