Vatikanstadt (AFP) In ihrem ersten Wahlgang im Konklave haben sich die 115 stimmberechtigten Kardinäle auf keinen Kandidaten für die Nachfolge von Benedikt XVI. geeinigt. Über der Sixtinischen Kapelle im Vatikan, in der die Kardinäle am Dienstag hinter verschlossenen Türen wählten, stieg gegen 19.40 Uhr schwarzer Rauch auf, wie Journalisten der Nachrichtenagentur AFP berichteten. Bei erfolgter Papstwahl wäre der Rauch weiß gewesen.