Berlin (dpa) - Die Deutsche Bahn hat wegen des Winterwetters mit Schnee und Eis das Tempo ihrer ICE auf zentralen Fernstrecken gedrosselt. Ein Sprecher des Unternehmens sagte am Abend, die Geschwindigkeit der ICE sei am Nachmittag auf 200 Stundenkilometer begrenzt worden. Dies geschehe aus Vorsicht, damit hochwirbelnde Eisklumpen keine Schäden anrichteten. Zudem gab es laut Bahn mit der «ein oder anderen Weiche» Probleme. Der Frankfurter Flughafen war wegen verschneiter Landesbahnen stundenlang geschlossen.