Washington (AFP) Dass John Kerry Deutsch, Französisch und Italienisch kann, hat der neue US-Außenminister gerade bei seiner Europareise bewiesen. Doch der Demokrat spricht auch Norwegisch und hat damit seinen Kollegen aus Oslo bei dessen Besuch in Washington begeistert. Kerry habe "auf beeindruckende Weise ganze Sätze auf Norwegisch" formulieren können, sagte der norwegische Außenminister Espen Barth Eide am Dienstag in Washington. "Wir sind sehr beeindruckt von seinem Gedächtnis", fügte Eide mit Verweis auf die Jahre hinzu, die Kerry als Kind in Oslo verbrachte.